TRINITY Deep Dive

EU-Projekt nimmt Fahrt auf und lädt ans Fraunhofer Institut

04.07.2019 09:00 05.07.2019 16:00
Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU, Reichenhainer Straße 88, 09126 Chemnitz
Art der Veranstaltung Externe Veranstaltung
Region Sachsen

EU-Projekt nimmt Fahrt auf und lädt ans Fraunhofer Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU

Das EU-Projekt TRINITY vernetzt etablierte europäische Digital Innovation Hubs, um produzierende KMU dabei zu unterstützen, ihre Produktion agiler zu machen. Dadurch sollen sich KMU besser als bisher auf sich ändernde Gegebenheiten reagieren können. Der Fokus von TRINITY liegt hierbei auf dem Einsatz von digitalen Technologien, Cyber Security und Robotik. Damit KMU wettbewerbsfähiger werden, stellen Projektpartner einsatzbereite Demo-Anwendungen dieser Technologien als Module bereit. Diese können anschließend in zwei offenen Ausschreibungen von KMU aufgegriffen und im eigenen Unternehmen zur Anwendung gebracht werden. Die KMU erhalten dazu neben Beratung auch finanzielle Unterstützung.

Damit die TRINITY-Partner in die Lage versetzt werden können, die offenen Ausschreibungen auf die Bedürfnisse der KMU zuzuschneiden, soll ein intensiver Austausch mit den KMU – mit Ihnen – angestoßen werden. Zu diesem Zweck lädt das Fraunhofer IWU nach Chemnitz ein. Im Format eines Deep Dive wollen wir uns mit Ihnen zum offiziellen regionalen TRINITY Kickoff austauschen:

Thema: Agile Production: How can it work and what’s in it for me?
Sprache: Englisch
Kosten: kostenfrei

Der Deep Dive umfasst folgende drei Themenbereiche, in welche wir fachlich eintauchen möchten:

  • Networked Production: Industrial IoT, integrated sensors, cross-cutting Cyber Security
  • Smart Production: Value added assembling, smart services and flexible systems
  • Robotized Production: Advanced Robotics and Human-Robot-Interaction

In anwendungsbezogenen Vorträgen werden die Möglichkeiten unterschiedlicher Technologien beleuchtet und konkrete Umsetzungslösungen von Unternehmen vorgestellt. Durch das Teilen von Erfahrungen zum Umgang mit Herausforderungen können alle Teilnehmer partizipieren. Zwischen den Sessions gibt es genügend Zeit für Diskussion und zur Vernetzung. Außerdem werden die Demo-Anwendungen des Fraunhofer IWU vorgestellt, sowie die Versuchshallen der Forschungsfabrik besichtigt.

 

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.