Sächsisch-Polnischer Workshop "Energie, Klimaschutz, Umwelt" in Wroclaw

Netzwerkveranstaltung

07.09.2021 17:00 08.09.2021 16:00
ONLINE
Art der Veranstaltung Externe Veranstaltung
Region Sachsen

In Polen bestehen für verschiedene Bereiche der Umwelt- und Energietechnik dank staatlicher Förderprogramme weiterhin gute Absatzchancen. Der Nachholbedarf ist teils sehr groß. Vor diesem Hintergrund sind sächsische Anbieter von Technologien und Lösungen herzlich eingeladen, sich am 7. und 8. September 2021 im Rahmen eines Besuchsprogramms unter Leitung des Sächsischen Staatsministers für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft, Wolfram Günther, über ihre Chancen auf dem polnischen Markt direkt vor Ort in Niederschlesien zu informieren.

Die Woiwodschaft Niederschlesien hat ehrgeizige Ziele in ihrer Innovationsstrategie vorgesehen, u..a.:

  • den Ausbau der Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen zum eigenen Verbrauch;
  • die Entwicklung effizienter Energiemanagementtechnologien (Reduzierung des Verbrauchs von "eingekaufter" Energie sowie Energierückgewinnung aus in Unternehmen angewandten Prozessen);
  • die Entwicklung einer effektiven Abfallbewirtschaftung in Produktionsunternehmen durch Verhinderung der Abfallerzeugung, die Vorbereitung auf Wiederverwendung, Recycling oder andere Verwertungsmethoden;
  • die Entwicklung von Technologien für ein effizientes Wassermanagement (einschließlich der Rückgewinnung und Nutzung von Regenwasser, geothermischem Wasser, Salzwasser und Brackwasser, Verringerung der Verluste in Wasserverteilungssystemen).

Darüber hinaus setzt die "Neue Polnische Energiepolitik" auf Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität durch den Austausch von alten Heizkesseln in Haushalten sowie den Verzicht auf Kohle als Heizmaterial. Außerdem erarbeitet ein niederschlesisches Expertenteam - bestehend aus Unternehmen, Wissenschaft und Verwaltung - ein Strategiepapier zu den Förderrichtungen für den Energiesektor bis 2030. Bis 2050 möchte Sachsens Partnerregion Klimaneutralität erreichen. In unserer umfangreichen Informationssammlung finden Sie weitere Hintergrundinformationen und Podcasts der Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer (AHK) zur aktuellen Marktsituation in Polen.

Im Rahmen des kompakten Programms werden die Teilnehmer die Gelegenheit haben, sich mit diesem Expertenteam sowie weiteren Marktkennern, Unternehmern, Clustern und potenziellen Geschäftspartnern auszutauschen. Mit Unterstützung der AHK und des Marschallamtes Niederschlesien wird ein Fachbriefing, ein Workshop zu den Themenfeldern Erneuerbare Energien, Energiespeichertechnologien, Umwelttechnik und Kreislaufwirtschaft vorbereitet. Darüber hinaus wird eine Fachexkursion in die Gemeinde Olawa im Süden von Wroclaw führen, wo die Delegation vom Energie-Cluster EKO empfangen und durch das 2017 gegründete „Forschungs- und Entwicklungszentrum für den Einsatz erneuerbarer Energien in Produktionsprozessen“ geführt wird. 

Es wird darum gebeten, bei der Anmeldung im Feld "Kooperationsinteresse" auch anzugeben, ob und zu welchem der genannten Themen sich die Teilnehmer im Rahmen des Workshops mit einem Fachbeitrag, der die Kompetenzen des Umwelt- und Energiestandortes Sachsen verdeutlicht, präsentieren möchten.

Anmeldeschluss ist der 30. Juli 2021.

Hier geht es zum Veranstaltungskalender!