Wachstum durch eine innovative Produktpalette und den stetigen Ausbau von Verkaufsstellen

 

Was macht die Prolupin GmbH?

Die Prolupin GmbH wurde 2010 als Spin-off des Fraunhofer-Instituts für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV aus dem bayerischen Freising gegründet. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, das Eiweiß der Süßlupine zu extrahieren und in Form des Lupinenprotein-Isolats (LPI) für die Produktion von Lebensmitteln nutzbar zu machen. Es handelt sich um ein patentiertes Verfahren, das auf 25 Jahren Forschungsarbeit beruht.


2014 wurden die Wissenschaftler des Fraunhofer IVV und die Forscher von Prolupin für die Entwicklung von pflanzlichen Lebensmittelzutaten aus Lupinen und einen Beitrag zu ausgewogener Ernährung mit dem Deutschen Zukunftspreis ausgezeichnet. Unter der Dachmarke  MADE WITH LUVE bietet die Prolupin GmbH rein pflanzliche Lebensmittel an, die auf dem Eiweiß der Süßlupine basieren. Das gesamte Sortiment ist daher von Natur aus laktose- und sojafrei und kommt ohne Gentechnik aus. Zudem sind die meisten Produkte glutenfrei.

Auf welche Weise ist die Prolupin GmbH gewachsen?

Die Prolupin GmbH hat kontinuierlich pflanzliche Lebensmittel auf Lupinen-Protein-Basis entwickelt. Das Sortiment umfasst mittlerweile über 20 Artikel  und wird permanent weiterentwickelt. So sollen unabhängig von Ernährungstrends alle Ernährungstypen angesprochen werden. Durch eine stabile Präsenz im deutschen und österreichischen Lebensmitteleinzelhandel und die Platzierung der Produkte in ausgewählten Onlineshops konnte der Bekanntheitsgrad von Lupinen-Produkten stetig erhöht werden: Seit der Einführung der Dachmarke MADE WITH LUVE verzeichnet die Prolupin GmbH mehr als acht Millionen verkaufte Lupinen-Produkte.

Welche Strategie stand hinter dem Wachstum?

Das maximal sensorisch neutrale Profil sowie die hohe Funktionalität des einzigartigen Lupinen-Proteins ermöglichen überlegene Produktanwendungen im Foodsegment. So gelang es Prolupin in kurzer Zeit das Segment Lupine als pflanzliche Protein-Alternative zu etablieren. Das Unternehmen steuert die gesamte Verarbeitungskette: vom regionalen Anbau des Rohstoffs über die Verfahrenstechnik mit patentiertem Herstellungsverfahren im weltweit einzigartigen Pilotwerk bis hin zur innovativen Produktentwicklung und eigener Vermarktung im B2B und B2C Bereich. Die kontinuierlich steigende Konsumentennachfrage und die wachsende Distribution bestätigen das Unternehmen in seinem Geschäftsmodell.

Welche Herausforderungen hat die Prolupin GmbH bewältigt?

Obwohl die Süßlupine schon seit langem in unseren Breitengraden zuhause ist, war sie bisher bei Verbrauchern relativ unbekannt. Daher kam sie für rein pflanzliche Nahrungsmittel – insbesondere als Alternative zu Soja, Reis, Mandel und Kokos – bisher kaum zum Einsatz. Die Herausforderung bestand also darin, die Süßlupine und deren Produkte als Eiweißquelle bekannter zu machen. Im Gegensatz zu Soja haben Lupinenprodukte keinen nennenswerten pflanzlichen Eigengeschmack und stehen klassischen Molkereiprodukten in nichts nach. Durch diese Eigenschaften eignen sie sich nicht nur für Veganer, sondern für alle, die Alternativen zu Milchprodukten genießen wollen – sei es aus geschmacklichen oder gesundheitlichen Gründen (wie Laktose-Intoleranz oder Gluten-Unverträglichkeit).

Kommentare (0)

Melden Sie sich auf der Plattform an, um Kommentare abzugeben.