Mit Change-Management Wachstumspotenziale ausschöpfen

Interview mit Belinda Scott, Geschäftsführerin der mirontell fein & frisch AG (Großbeeren, Brandenburg)

Von Jan Kürvers am 20.11.2020

 Bei der mirontell fein & frisch AG dreht sich alles um die Produktion von Obstsalat. (Foto: mirontell fein & frisch AG)

Bei der mirontell fein & frisch AG dreht sich alles um die Produktion von Obstsalat. (Foto: mirontell fein & frisch AG)

 

Die mirontell fein & frisch AG produziert Obstsalat im großen Stil. Der Mix aus zehn verschiedenen Obstsorten wird von Kunden nachgefragt, die keine optimalen Bedingungen für die eigene Herstellung haben. Belinda Scott setzt vor allem auf Change-Management, um das Unternehmen weiterhin auf Wachstumskurs zu halten.

 

Was stellt Ihre Firma her, bzw. welche Dienstleistungen bieten Sie an?

Wir machen Obstsalat. Eigentlich ganz banal und trotzdem sehr schwierig. Wir schneiden zehn verschiedene Komponenten, fügen diese zusammen und verkaufen schließlich das fertige Produkt in Mengen von normalerweise fünf bis zehn Litern. Unsere Kunden sind beispielsweise Großküchen in Hotels. Wenn man sich zu Hause einen Obstsalat macht, wird dieser sehr schnell braun. Das liegt u. a. daran, dass der Obstsalat nicht unter Kühlung produziert wird. Dadurch ist das Produkt nach zwei bis drei Tagen nicht mehr genießbar. Durch unsere Kühl- und Hygienemaßnahmen produzieren wir einen Obstsalat, der ohne Konservierungsstoffe zehn Tage lang frisch ist.

 

Geschäftsführerin der mirontell fein & frisch AG, Belinda Scott. (Foto: mirontell fein & frisch AG)

Geschäftsführerin der mirontell fein & frisch AG, Belinda Scott. (Foto: mirontell fein & frisch AG)

 

Auf welche Weise ist Ihre Firma gewachsen? 

Wir sind ein nachfragegetriebenes Unternehmen. Wir wurden von Hoteliers und Küchenchefs angefragt, die ihre Obstsalatproduktion outsourcen wollten. 2004 standen sechs Menschen mit Mundschutz und Kitteln am Schneidebrett und haben etwa 100kg Obstsalat am Tag geschnitten. Mit dem Handschnitt konnten wir jedoch bald nicht mehr die wachsende Nachfrage bedienen. Vor fünf Jahren haben wir uns deshalb Maschinen angeschafft, die das Schälen und Schneiden übernehmen. 2019 war das erfolgreichste Jahr für die mirontell fein & frisch AG, in diesem Jahr produzierten wir im Tagesdurchschnitt über fünfzehn Tonnen Obstsalat.

 

Welche Strategie steckte hinter dem Wachstum?

Anfänglich funktionierte Unternehmenswachstum allein über die Nachfrage. Der Obstsalatmarkt hat allerdings seine Grenzen und dieses Potenzial hatten wir schließlich ausgeschöpft. Als ich Geschäftsführerin wurde, habe ich mich zunächst gefragt, welche Potenziale noch nicht entdeckt wurden. Aus diesem Grund habe ich vor vier Jahren Lean-Management und Change-Management eingeführt. Dadurch wurde die Produktion transparenter, wir haben externes Vertrauen ausgebaut und wir konnten unseren Mitarbeitern mehr Freiheiten geben.

Weiterhin haben wir uns stark mit Social Media befasst. Unser Team hat ein natürliches Interesse an den Neuen Medien und durch ihr Engagement konnten wir Amazon als Kunden gewinnen. Ein moderner Auftritt im Internet kann bei der Kundengewinnung den kleinen, aber wichtigen Unterschied machen.

 

Der Obstsalat wird unter Kühlung und hygienischen Bedingungen produziert. (Foto: mirontell fein & frisch AG)

Der Obstsalat wird unter Kühlung und hygienischen Bedingungen produziert. (Foto: mirontell fein & frisch AG)

 

Welche Herausforderungen sind durch das bzw. beim Wachstum gemeistert worden?

Eine Herausforderung ist gute Führung. Für mich bedeutet Führung, dass ich das Team erfolgreich mache. Das steht für mich an erster Stelle. Wir sind nur so erfolgreich geworden, weil jeder der hier arbeitet, das Unternehmen liebt. Wir bieten Weiterbildungen an, arbeiten sehr eng im Team und wir zeigen immer wieder Wertschätzung. Dafür und auch im Allgemeinen ist offene Kommunikation im Unternehmen essenziell.

 

Ihr Tipp für Unternehmenswachstum in Kürze!

Ich bin Verfechter von Change und würde das auch jedem anderen Unternehmer ans Herz legen. Lesen Sie sich in Change-Management ein!

Kommentare (0)

Melden Sie sich auf der Plattform an, um Kommentare abzugeben.