Wachstum durch Robotik für Jedermann

Interview mit Christian Piechnick, CEO und Mitgründer der Wandelbots GmbH in Dresden

Von Anja Luckas am 01.06.2021

In allen Lebensbereichen übernehmen Roboter schon heute wichtige Aufgaben. Sie lernen, was die Menschen ihnen vormachen. Absolventen und Doktoranden der Technischen Universität Dresden haben eine Software-Lösung auf den Mark gebracht, mit der Jedermann Roboter anleiten und trainieren kann. Sie gründeten im Jahr 2017 die Wandelbots GmbH, die heute bereits 120 Mitarbeiter aus 15 Ländern beschäftigt. CEO und Mitgründer Christian Piechnick erläutert im Interview, wie wichtig im Wachstumsprozess verlässliche Partner und Teamgeist sind.

 

3.	Die Wandelbots Teaching-Lösung kombiniert eine einfach zu bedienende Software mit einem intelligenten Eingabegerät, dem TracePen, und der Wandelbots App.  Die Wandelbots Teaching-Lösung kombiniert eine einfach zu bedienende Software mit einem intelligenten Eingabegerät, dem TracePen, und der Wandelbots App. (Foto: Wandelbots GmbH)

 

Was stellt Ihre Firma her, bzw. welche Dienstleistungen bieten Sie an?

Wandelbots ist eine junge Robotik-Softwarefirma aus Dresden, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Robotik jedem Menschen zugänglich zu machen. Sobald die Software auf einem Roboter läuft, bietet sie unzählige Möglichkeiten, Robotikanwendungen zu bedienen und zu optimieren. Mit unserem ersten marktreifen Produkt – der Wandelbots Teaching-Lösung – gelingt es jedem, Industrieroboter durch einfaches Vormachen zu programmieren, ohne eine einzige Zeile Code zu schreiben. Wandelbots Teaching kombiniert eine einfach zu bedienende Software mit einem intelligenten Eingabegerät, dem TracePen. Das macht das Teachen von Robotern einfacher, flexibler, erschwinglicher und damit für jedes Unternehmen zugänglich. Wandelbots läuft bereits auf Robotern sowohl bei KMUs wie Rotop oder Heidenbluth, als auch bei großen Unternehmen wie VW und BMW.

 

Auf welche Weise ist Ihre Firma gewachsen?

Wandelbots wurde 2017 von Absolventen und Doktoranden der Technischen Universität Dresden gegründet. In den ersten Finanzierungsrunden konnten wir Investoren wie Atlantic Labs, EQT und Paua Ventures für uns gewinnen, die sieben Millionen Euro in unser Unternehmen investierten. Im Juni 2020 kamen mit 83North, Microsoft, Siemens und Haniel weitere Investoren hinzu und investierten 26 Millionen Euro in Wandelbots. Seit dem Launch der Wandelbots Teaching Lösung im Oktober 2020 ist die Firma inzwischen auf 120 Mitarbeiter aus 15 Ländern gewachsen, weiterhin mit dem Hauptsitz in Dresden.

 

2.	Mit dem TracePen lassen sich dem Roboter Aufgaben leicht vormachen.

Mit dem TracePen lassen sich dem Roboter Aufgaben leicht vormachen. (Foto: Wandelbots GmbH)

 

Welche Strategie steckte hinter dem Wachstum?

Wandelbots entwickelt langfristig eine Softwareplattform für alle Formen von Robotern, die es jedem Menschen ermöglicht, einfach und intuitiv mit Robotern zu arbeiten. Sie baut gleichzeitig die aktuellen Technologiebarrieren ab. Sozusagen ein Windows für Roboter.

Auf diesem Weg hat Wandelbots mit dem ersten Produkt die Grundlage gelegt. Mit der Wandelbots Teaching Lösung kann ein Bediener einem Roboter in drei einfachen Schritten eine neue Aufgabe beibringen. Der TracePen ist ein Eingabegerät, mit dem eine Aufgabe vorgemacht werden kann. Aus den aufgezeichneten Daten ist unsere Software in der Lage, automatisch einen ersten Entwurf der Applikation zu generieren, der dann mit der Wandelbots App feingeschliffen werden kann. Abschließend wird ein Roboterprogramm in der jeweiligen Sprache generiert. Der Roboter kann die Aufgabe ausführen. Dies ist jedoch nur der erste Schritt. Über die nächsten Wochen und Monate werden Stück für Stück neue Funktionen veröffentlicht. Zukünftig unterstützen wir alle relevanten Roboter und Peripheriegeräte. Darüber hinaus arbeiten wir schon heute an Technologien, die weit über das Teachen von Robotern hinausgehen.

Ein wesentlicher Aspekt des bisherigen Wachstums ist das exzellente Team. Wir haben es geschafft international die besten Talente und unfassbare Erfahrung nach Dresden zu Wandelbots zu bringen.

 

Welche Herausforderungen sind durch das bzw. beim Wachstum gemeistert worden?

Trotz des rasanten Wachstums innerhalb kurzer Zeit haben wir es immer geschafft, unsere Unternehmenskultur einerseits im Kern zu erhalten, andeArerseits kontinuierlich weiterzuentwickeln. Alle im Team bringen dieselbe Begeisterung für die Sache mit. Zu Zeiten einer weltweiten Pandemie eine erfolgreiche Finanzierungsrunde abzuschließen, war ebenfalls eine Leistung, auf die wir sehr stolz sind – wohlwissend, dass dieser Erfolg auf nachhaltiges finanzielles Wachstum einzahlen muss. Der Launch unseres ersten Produktes in solch einer Zeit war nur durch die Tatkräftigkeit aller Mitarbeiter*innen und einen starken Teamzusammenhalt zu meistern.  

 

1.	Christian Piechnick, CEO und Mitgründer der Wandelbots GmbH in Dresden
Christian Piechnick, CEO und Mitgründer der Wandelbots GmbH in Dresden. (Foto: Wandelbots GmbH)

 

Ihr Tipp für Unternehmenswachstum in Kürze!

Ein Team bleiben! Das wichtigste Asset einer Firma ist sein Team. Mit Zusammenhalt lassen sich auch die höchsten Hürden meistern.

Kommentare (0)

Melden Sie sich auf der Plattform an, um Kommentare abzugeben.