Wachstum durch Innovation und Flexibilität

Interview mit Hans Elstner, CEO der rooom AG in Jena

Von Anja Luckas am 07.07.2021

Die rooom AG mit Sitz im thüringischen Jena hat im vergangenen Jahr einen regelrechten Boom erlebt. Angesichts dieses enormen Wachstums stand der Anbieter von Komplettlösungen für digitale Events, virtuelle Showrooms und 3D-Inhalten vor großen Herausforderungen. Welche das waren und wie wichtig Flexibilität ebenso wie Geduld ist, erläutert CEO Hans Elstner im Interview.

 

Das Portfolio der rooom AG umfasst neben Komplettlösungen für digitale Events und virtuelle Showrooms auch Lösungen für Augmented Reality und Virtual Reality.

Das Portfolio der rooom AG umfasst neben Komplettlösungen für digitale Events und virtuelle Showrooms auch Lösungen für Augmented Reality und Virtual Reality. Foto: rooom AG

 

Was stellt Ihre Firma her, bzw. welche Dienstleistungen bieten Sie an?

Die rooom AG bietet eine Komplettlösung für digitale Events, virtuelle Showrooms und 3D Inhalte an. Mit der All-in-One Plattform ermöglichen wir es unseren Kunden, ihre eigenen digitalen Erfahrungswelten zu erschaffen. Möglich sind Immobilienvisualisierungen, 3D Produktvisualisierungen für Onlineshops, virtuelle Rundgänge durch Museen, digitale Showrooms und virtuelle Events mit dreidimensional begehbaren Hallen und Avataren. Auch Lösungen für Augmented Reality und Virtual Reality Inhalte bieten wir an. Und all das können unsere Kunden über ein umfangreiches Backend selbst verwalten.

Mehr über die rooom AG erfahren Sie unter rooom.com

 

Auf welche Weise ist Ihre Firma gewachsen?

Durch den Digitalisierungs-Boost wachsen wir seit 2020 besonders stark, und das in allen Bereichen – von Mitarbeitern über Umsätze bis hin zu erhaltenen Auszeichnungen. Dies ist eine positive Entwicklung, die ein Unternehmen aber auch vor enorme Herausforderungen stellen kann. Als Startup müssen wir nun viele Prozesse, Strukturen und Hierarchien entwickeln und etablieren.

 

Kunden können die Inhalte der Augmented Reality und Virtual Reality-Lösungen selbst verwalten.

Kunden können die Inhalte der Augmented Reality und Virtual Reality-Lösungen selbst verwalten. Foto: rooom AG

 

Welche Strategie steckte hinter dem Wachstum?

Die rooom-Plattform zeichnet sich durch eine enorm hohe Flexibilität aus, sodass sehr schnell auf Marktveränderungen reagiert werden kann. Das spiegelt sich auch in unserer Unternehmenskultur wieder, denn Innovationen und ständige Weiterentwicklung und Verbesserung sind Teil unserer DNA. So konnten wir zum Beispiel im vergangenen Jahr sehr schnell ein Konzept für eine virtuelle Eventplattform entwickeln und umsetzen, was ausschlaggebend für unser Wachstum war.

 

Welche Herausforderungen sind durch das bzw. beim Wachstum gemeistert worden?

Die Beschaffung finanzieller Mittel ist eine spannende Herausforderung als Startup. Dafür ist auch unglaubliches Durchhaltevermögen erforderlich. Unsere Investorensuche im Seed-Investment hat ein gutes Jahr gedauert. Man darf nicht nach dem Motto planen: „In drei Monaten dürfte das Geld aus sein, da muss ich dann wohl langsam anfangen.“ Allein die Due Diligence-Prüfung dauert sehr, sehr lange. Wir haben viel gepitcht und vor vielen Leuten gesprochen. Wir wollten Investoren, die uns Multiplikatoreffekte versprechen. Kann uns zum Beispiel jemand Zugang zu den USA verschaffen? Mit viel Durchhaltevermögen haben wir es geschafft, unsere Vision zu vermitteln und somit Investoren zu überzeugen. Pitch-Training, Geduld und langer Atem – das braucht man für den Erfolg.

 

CEO und Firmengründer Hans Elstner

CEO und Firmengründer Hans Elstner. Foto: rooom AG

 

Ihr Tipp für Unternehmenswachstum in Kürze!

Es lohnt sich, auf Mitbewerber zuzugehen, sich auszutauschen und ein Netzwerk aufzubauen. Gründerinnen und Gründer sollten sich auf die kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Idee, die Annahme von Kritik und die beständige Veränderung und Überarbeitung einlassen. Wachstum bedeutet Beweglichkeit!

Kommentare (0)

Melden Sie sich auf der Plattform an, um Kommentare abzugeben.